Kursübersicht
Schmerzen verstehen (NOI)

“NOI Explain Pain – Schmerzen verstehen” Online – live und interaktiv

  • “NOI Explain Pain – Schmerzen verstehen” Online – live und interaktiv
  • Der Kurs wird live und über die Plattform Zoom durchgeführt
  • Eine kleine Gruppengröße maximiert die Zeit für Interaktion und Fragen
  • Der Online Unterricht entspricht den hohen NOI Qualitätsansprüchen
  • Ausführliche Kursunterlagen werden bereits im Vorfeld zum Kurs online zum Herunterladen zur Verfügung gestellt

Kursbeschreibung

Wir haben den, seit 2006 im deutschsprachigen Raum etablierten, Präsenzkurs “Schmerzen verstehen” in ein Online Format konvertiert. Es handelt sich dabei um den exakt gleichen Kurs, mit denselben Inhalten, welcher durch unser deutschsprachiges Instruktorenteam zu 100% via Zoom angeboten wird. Die praktischen Elemente des Kurses werden in sogenannten “Breakout Sessions” in Kleingruppen angeleitet - genauso als ob Sie in kleinen Gruppen zusammen an runden Tischen sitzen würden. Dadurch wird ausreichend Gelegenheit zu klinischen Diskussionen und Fragen ermöglicht. Das online-Format ermöglicht uns Material zur Vor- und Nachbereitung des Kurses anzubieten, sowie Diskussionen im Chat aufzunehmen. Vergleichbare Kurse im englischsprachigen Raum waren in den letzten Monaten eine populäre Alternative zum Präsenzunterricht, inklusive der gleichen Lernqualität und mit dem zusätzlichen Vorteil, dass Sie von überall auf der Welt und dabei von zu Hause aus daran teilnehmen können.

Praktische Informationen

  • Der Kurs findet live und über die Internet Plattform Zoom statt
  • Der Instruktor und die Kursteilnehmer sind alle über Video und Lautsprecher miteinander in Kontakt.
  • Während des Unterrichts können Sie sich entscheiden ob Sie Ihre Kamera an- oder ausschalten möchten. Für die Gruppenarbeit ist es jedoch empfehlenswert die Kamera einzuschalten, aber es ist nicht zwingend nötig.
  • Ihr Instruktor wird Ihnen Hinweise geben, wenn es nötig ist Ihr Mikrophon stumm zu schalten und wann Sie es einschalten sollten, z.B. für Live Diskussionen und die Gruppenarbeit.
  • Der Kurs ist eine Kombination aus Vorträgen und praktischen Einheiten über 14 Unterrichtsstunden.
  • Durch den gesamten Kurs hindurch wird Kleingruppenarbeit in sogenannten “Breakout Sessions” angeleitet. Dabei wird jeder Gruppe eine bestimmte praktische Arbeitsaufgabe zugewiesen.
  • Außerdem finden Vorträge, Diskussionen und Fragestunden statt.
  • Ihr Instruktor wird mit Ihnen seinen Computermonitor teilen, über den die Power Point Präsentationen laufen werden.
  • Eine Woche vor Kursbeginn wird Ihnen das Kursskript und der Zoom Link zu Ihrem gebuchten Kurs online zugeschickt.

Kurszeiten

Wenn wir die Online Kurse ausschreiben sind wir sehr genau zu welcher Zeit in welcher Zeitzone der Kurs stattfinden wird und wir bitten die Kursteilnehmer sich am ersten Tag bereits eine halbe Stunde vor dem Kursstart einzuloggen.

 

 

Präsenzseminar: Schmerzen verstehen (nach NOI – Das Original)

Inhalte/Ziele:

Ein interaktives Theorieseminar in dem dargestellt wird, wie das Schmerzsystem arbeitet, wenn Gefahr für Gewebe und Nerven besteht. Dieser Kurs ist eine verständliche Einführung in die Schmerzphysiologie und interdisziplinär ausgerichtet. Entdecken Sie u.a. was im Gehirn bei einer Schmerzwahrnehmung passiert, wie sich Stress auf Schmerzen & Heilung auswirkt, die komplexen Zusammenwirkungen zwischen Immun-, vegetativem- und endokrinem System & wie sich ein Schmerzgedächtnis entwickeln kann.

Folgende wissenschaftlich nachgewiesene Behandlungsmethoden werden unterrichtet: Patientenschulung für eine verbesserte Schmerzbewältigung, ‚Pacing’ & Zielsetzung von schmerzauslösenden Bewegungen im Rahmen einer allmählichen Belastungssteigerung, virtuelle Körperübungen.

Das Ziel dieses Seminars ist es:

1. Ein fundiertes Verständnis darüber zu vermitteln, wie der gesamte Körper auf eine Schmerzerfahrung reagiert, einschließlich Veränderungen seiner Genaktivität.

2. Schmerz als ein Gehirnkonstrukt zu verstehen, das entwicklungsbiologisch sinnvoll ist, um mit einer Bedrohung für den Körper umzugehen, aber auch wann oder wie das System entgleisen kann.

3. Ihnen mit Hilfe von neurowissenschaftlichen Kenntnissen den Umgang mit Schmerzpatienten und das Verständnis der klinischen Zeichen zu erleichtern.

4. Evidenz-basierte Therapien, wie eine bewusste Aufklärung der Patienten über Schmerzen, ‚Pacing’ & virtuelle Körperübungen vorzustellen und somit eine Erweiterung des therapeutischen Ansatzes zu ermöglichen.

Methoden:

Vortrag, Fallstudien, praktisches reflektieren

Zielgruppe:

Ergo- und PhysiotherapeutInnen, Dipl. SportlehrerInnen, ÄrztInnen, Pflegende, PsychologInnen, SozialarbeiterInnen/Fallmanager

Dozentin:

Frau Martina Egan Moog (MSc, Post Grad Manip Ther, Dip PT)

Deutsche Physiotherapeutin mit postgraduierten Qualifikationen von der Curtin Universität in Perth, West Australien. Ihre Studienarbeit untersuchte Schmerzmechanismen und psychologische Faktoren bei chronischen Schleudertrauma Patienten. Mehrjährige klinische Arbeit im Rahmen eines interdisziplinären kognitiv-verhaltenstherapeutischen Programms am Schmerzmanagement und Schmerzforschungsinstitut an der Universität Sydney. Später im Rahmen eines Schmerzmanagement Programms für Fibromyalgie-Patienten am Bethesda Spital in Basel. Sie unterrichtet an verschiedenen Fortbildungsinstituten/Fachhochschulen für Physio- & Ergotherapeuten in der Schweiz, Deutschland, Österreich und Australien, und publiziert im Bereich Fachliteratur zum Thema ‚Schmerz‘ mit verschiedenen Verlagen. Sie ist Instruktorin im Team der NOI (Neuro-Orthopädisches-Institut, Adelaide: www.noigroup.com), und aktives Mitglied des Arbeitskreises ‚Schmerz und Bewegung‘ der Deutschen Schmerzgesellschaft (http://www.dgss.org/die-gesellschaft/arbeitskreise/schmerz-und-bewegung)

Zurzeit wohnt sie mit Ihrer Familie in Melbourne und arbeitet für die Latrobe University und University of Sydney (Pain Management and Research Center).

Email:martina.egan.moog@gmail.com

www.noigroup.com

FiHH Das Fortbildungsinstitut
Westendorf GmbH & Co. KG

Hammerbrookstraße 69 | 20097 Hamburg
+49 - (0) 40 - 23 27 05
+49 - (0) 40 - 23 45 22
info@fihh.de

Telefonzeiten

täglich von 9:30 bis 15:00 Uhr
am Donnerstag bis 17:00 Uhr

(außer an kursfreien Tagen)