Kursübersicht
Bewegungstherapie

Bewegungstherapie

Bewegung gehört zu untrennbar zu einem gesunden und schmerzfreien Leben.

Diese Workshops sollen ein tieferes Verständnis und Umsetzungsmöglichkeiten von essentiellen Bewegungen und Bewegunsabläufen vermitteln, die sowohl der Anwendung in Therapie und Training als auch  der eigenen Bewegungskompetenz zugute kommen.

 

Das neue Core Training

In diesem Seminar soll Rumpftraining auf den gesamten Körper ausgeweitet werden. Als Zentrum des Körpers ist der Rumpf an allen Bewegungen beteiligt. Schwächen im Rumpf müssen von den Extremitäten aufgefangen werden und dies führt auf Dauer zu Überlastungen und Verletzungen. Eine gute Rumpfstabilität entsteht daher nicht nur aus starken Bauch- und Rückenmuskeln, sondern im Zusammenspiel mit den Extremitäten. Nur so lässt sich gesund Leistung entwickeln und eine wirkliche Ganzkörperstabilisation erzielen. Dafür  benötigen unterschiedliche Körpertypen und Sportarten verschiedene Trainingsansätze. Es wird gezeigt, wie man Dysbalancen erkennt und beseitigt und wann und für wen z.B. Training mit instabilen Untergründen sinnvoll ist.

Kursinhalte:

  • warum reicht "nur" Bauchtrainig nicht aus?
  • Kraftübertragungswege im Körper
  • Anwendungsgebiete
  • praktische Übungen und Einsatzmöglichkeiten von Kleingeräten in Therapie und Training.

Ziel: eigenständige Anwendung von Übungen mit und ohne Kleingeräte in Therapie und Training

 
Gesundheitsrisiko Sitzen

„Sitzen – das neue Rauchen“, so lautet eine Überschrift der AOK Bayern. Immer deutlicher zeigen sich die Auswirkungen unseres sitzenden Lebensstils in gesundheitlichen Einschränkungen. Wie aber sehen die Therapieansätze dieser Einschränkungen in der Realität aus? In den meisten Fitnessstudios und Reha-Zentren wird versucht, die durchs Sitzen entstandenen Fehlhaltungen und Blockaden durch Gerätetraining im Sitzen zu beheben.

In diesem Workshop zeigen wir, dass es auch anders geht. Wir zeigen welche orthopädischen Probleme sich durch zu viel Sitzen ergeben: Welche Dysbalancen entstehen, welche Muskulatur sich abbaut, welche sich verspannt und welche Auswirkungen zu Sitzen auf andere Strukturen hat.
Darauf aufbauend erklären wir, welche Bereiche des Körpers gekräftigt werden sollten, welche Übungen dafür am effektivsten sind und welche u. U. sogar kontraproduktiv sein können. Zusätzlich  zeigen wir, wie die typischen Verspannungen gelöst werden können: Welche Geräte hilfreich sind, mit welchen Übungen man am besten arbeitet und wie diese Übungen korrekt ausgeführt werden.

Kursinhalte:

  • was macht Sitzen so ungesund
  • beteiligte anatomische Strukturen
  • Analyse von sitzbedingten Fehlhaltungen
  • Übungsbeispiele zur Minderung von Dysbalancen
  • Einschränkungen und Schmerzen
  • praktische Übungen
  • Einsatzmöglichkeiten von Therabändern, Kurzhanteln, Matten und anderen Kleingeräten

Kursziel: eigenständige Anwendung der praktischen Übungen, eigenständige Entwicklung neuer Bewegungsideen für Training und Therapie

 
Biomechanik des Laufens - wie laufe ich richtig?

In diesem Kurs gibt es einen verständlichen Einblick darin, was beim Laufen biomechanisch passiert. Es wird gezeigt, was die häufigsten Fehler sind, welche man mit bloßem Auge sehen kann und wann professionelle Laufanalysen nötig werden. Es wird gezeigt, wie muskuläre Dysbalancen, Beschwerden in den unteren Extremitäten und Rückenschmerzen mit fehlerhafter Lauftechnik zusammenhängen. Darauf aufbauend werden Übungen gezeigt wie man seine Lauftechnik verbessert, bzw. wie man bekannte Übungen an Fitnessgeräten oder mit Kleingeräte ausführt, damit sie auf die Bedürfnisse von Läufern passen.

Kursinhalte:

  • Biomechanik des Laufens
  • Phänomen Laufen als Breitensport
  • Studienlage zu Laufverletzungen und Überlastungsymptomatiken
  • was kann eine Laufanalyse
  • praktische Übungen mit und ohne Geräte zur Stabilisierung und zu einem gesünderen, ergonomischeren Laufstil

Kursziel: tieferes Verständnis, warum Laufen eben NICHT nur Cardiotraining ist, wann ist Zusatztraining sinnvoll?

  • Erkennen von Störstellen und Dysbalancen
  • wann ist eine Laufanalyse sinnvoll und wichtig?
  • wie kann ich durch Zusatztraining laufbedingte Fehlhaltungen mindern?


Die Dozentin Anja Blondzik ist 
Referentin für Fortbildungen im Bereich Gesundheitssport, sowie im Rahmen von Sport-und Mannschaftsarztfortbildungen. Ferner Yogalehrerin , Lizenztrainerin für  Gesundheit und Prävention, Personal Trainerin, Referentin bei Faszio

FiHH Das Fortbildungsinstitut
Westendorf GmbH & Co. KG

Wandalenweg 14-20 | 20097 Hamburg
+49 - (0) 40 - 23 27 05
+49 - (0) 40 - 23 45 22
info@fihh.de

Bürozeiten

täglich von 10:00 bis 14:00 Uhr