Kursübersicht
Einweisung zur Durchführung von Antigen-Schnelltests auf SARS-CoV-2

Einweisung zur Durchführung von Antigen-Schnelltests auf SARS-CoV-2

FIHH bietet ab sofort die Einweisung in die PoC-Testung (SARS-CoV-2 Schnelltest) für Sie bzw. Ihre Mitarbeiter an und möchte Ihnen damit Hilfe zur Selbsthilfe geben

Maßgeblich für die Durchführung der Schnelltests ist die Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV), welche regelt, dass Medizinprodukte wie der Antigen-Schnelltest nur von Personen durchgeführt werden dürfen, die über die erforderliche Ausbildung oder Kenntnis und Erfahrung verfügen. Diese Befähigung erschließt sich aus grundlegenden medizinischen Kenntnissen (bspw. als betrieblicher Ersthelfer) und der Einweisung durch unser medizinisches Personal.

Hinweise / benötigte Dokumente:

  • Person ohne Krankheitssymptome
  • FFP2/KN95-Maske
  • Zertifikat Erste-Hilfe-Ausbildung, nicht älter als 2 Jahre (Physiotherapeut*innen und Ärzt*innen brauchen dies bei Anmeldung nicht vorlegen)

Voraussetzungen:

Um als Corona-Schnelltester/in tätig zu werden, benötigen Sie zusätzlich mindestens eine gültige Ausbildung als „Betrieblicher Ersthelfer“ gemäß DGUV-G 304-001 („Erste-Hilfe-Kurs“, 9 UE). Diese Ausbildung darf nicht länger als zwei Jahre zurückliegen.

  • Die Schulung kann auch bei uns absolviert und mit der Schnelltestschulung verbunden werden. Mögliche Termine finden Sie HIER

Themen:

  • Rechtsgrundlagen
    • Infektionsschutzgesetz
    • Medizinproduktegesetz & Medizinproduktebetreiberverordnung
    • TRBA 250
  • Hygiene
    • Reinigung der Hände
    • Medizinische Händedesinfektion
    • Flächendesinfektion
    • Klassen von Desinfektionsmitteln
    • Verbreitung von Aerosolen
  • Persönliche Schutzausrüstung
    • Arten der Ausstattung
    • Umfang
    • Anlegen/ Ablegen
    • Entsorgen
  • Anatomie / Physiologie
    • Mund-Nase-Rachenraum
  • Testarten
    • PCR
    • PoC
    • Wischtest / Spucktest
  • Durchführung des Tests
    • Vorbereitung
    • Abstrich
    • Test
    • Entsorgung
    • Nachbereitung

Weitere Informationen:

Gern kann Ihr vorhandener Test zur Schulung mitgebracht werden und nach Absprache darauf eingegangen werden. Nach erfolgter Einweisung ist ggf. eine gesonderte Einweisung auf den bei Ihnen zum Einsatz kommenden Test in Ihrer Einrichtung (bspw. durch den Betriebsarzt) erforderlich. Jeder Teilnehmer ist zudem dazu verpflichtet, vor jeder PoC-Testung die Gebrauchsanleitung des jeweiligen Herstellers zu studieren und die Testung gemäß Herstellerangaben durchzuführen.

Hinweis für Firmen; FiHH organisiert auch Inhouse-Schulungen zu diesem Thema für Sie, bei Bedarf kombiniert mit der 1. Hilfe-Schulung. Melden Sie sich gern bei uns.

FiHH Das Fortbildungsinstitut
Westendorf GmbH & Co. KG

Hammerbrookstraße 69 | 20097 Hamburg
+49 - (0) 40 - 23 27 05
+49 - (0) 40 - 23 45 22
info@fihh.de

Telefonzeiten

täglich von 9:30 bis 15:00 Uhr
am Donnerstag bis 17:00 Uhr

(außer an kursfreien Tagen)