Kursübersicht
Manuelle Therapie für Ergotherapeuten

Manuelle Therapie für Ergotherapeuten

Sie wollen Erlernen über gezielte Untersuchungs- und Behandlungstechniken, einen strukturierten Clinical Reasoning Prozess durchzuführen, um im Anschluss mit Hilfe manualtherapeutischer Gelenk- und Weichteilinterventionen die funktionellen Defizite des Patienten gezielt zu beheben?

Sie wollen die Funktionsdiagnostik und Behandlung der Gelenke des Schultergürtels, des Schultergelenks, des Ellenbogengelenkes und der Hand sowie der zugehörigen

Weichteile erlernen?

Dann sind Sie in diesem Kurs genau richtig!

Die aus zwei Teilen bestehende Kursserie, richtet sich an Ergotherapeuten und Physiotherapeuten, welche sich in der täglichen Praxis mit Funktionsstörungen der oberen Extremitäten beschäftigen. Das Wissen aus der Fortbildung erlaubt Ihnen anschließend eine gezieltere und damit effizientere Intervention bei Funktionsstörungen des Bewegungsapparats, im Rahmen der motorisch, funktionellen Behandlung.

Manuelle Therapie der oberen Extremität für Ergotherapeuten

Kursziel:
Ziel ist es, Ihnen über das Erlernen gezielter Untersuchungs- und Behandlungstechniken, einen strukturierten Clinical Reasoning Prozess zu ermöglichen, um im Anschluss mit Hilfe manualtherapeutischer Gelenk- und Weichteilinterventionen die funktionellen Defizite des Patienten gezielt zu beheben.

Lernziel:
Die aus zwei Teilen bestehende Kursserie, richtet sich an Ergotherapeuten und Physiotherapeuten, welche sich in der täglichen Praxis mit Funktionsstörungen der oberen Extremitäten beschäftigen.

Sie erlernen die Funktionsdiagnostik und Behandlung der Gelenke des Schultergürtels, des Schultergelenks, des Ellenbogengelenkes und der Hand sowie der zugehörigen Weichteile. Das Wissen aus der Fortbildung erlaubt Ihnen eine gezieltere und damit effizientere Intervention bei Funktionsstörungen des Bewegungsapparats, im Rahmen der motorisch, funktionellen Behandlung.

Lehrplan: 30% Theorie, 70% Praxis

Modul 1:

  • Grundlagen der Manuellen Therapie 
  • Strukturelle und funktionelle Anatomie des Schultergürtels und Schultergelenks 
  • Anatomie in vivo und klinisch relevante Palpation von Schulter, Ellenbogen und Hand 
  • Befund und Behandlung von funktionellen Defiziten Schultergürtel, Schultergelenk durch manuelle Mobilisationen, Weichteil- und Dehntechniken

Modul 2:

  • Strukturelle und funktionelle Anatomie Ellenbogen und Hand 
  • Befund und Behandlung von funktionellen Defiziten im Bereich Ellenbogengelenk und Hand 
  • Behandlung der Gelenke sowie der Muskulatur von Ellenbogen und Hand
  • Im Modul 2 ist es möglich, nach Absprache, eigene Patienten mitzubringen, um diese zu untersuchen und im Anschluss zu behandeln

Lehrmaterial:
Sie erhalten ein umfangreiches bebildertes Skript


Manuelle Therapie der unteren Extremität incl. Becken

Kursziel:
Ziel ist es, Ihnen über das Erlernen gezielter Untersuchungs- und Behandlungstechniken, einen strukturierten Clinical Reasoning Prozess zu ermöglichen, um im Anschluss mit Hilfe manualtherapeutischer Gelenk- und Weichteilinterventionen die funktionellen Defizite des Patienten gezielt zu beheben.

Lernziel:
Die aus zwei Teilen bestehende Kursserie, richtet sich an Ergotherapeuten und Physiotherapeuten, welche sich in der täglichen Praxis mit Funktionsstörungen der unteren Extremitäten und des Beckens beschäftigen.

Sie erlernen die Funktionsdiagnostik und Behandlung der Gelenke der gesamten unteren Extremität und des Beckens sowie der zugehörigen Weichteile. Das Wissen aus der Fortbildung erlaubt Ihnen eine gezieltere und damit effizientere Intervention bei Funktionsstörungen des Bewegungsapparats, im Rahmen der motorisch, funktionellen Behandlung.

Lehrplan: 30% Theorie, 70% Praxis

Modul 1:

  • Grundlagen der Manuellen Therapie 
  • Strukturelle und funktionelle Anatomie von Fuß und Knie
  • Anatomie in vivo und klinisch relevante Palpation von Fuß und Knie
  • Befund und Behandlung von funktionellen Defiziten im Bereich Fuß und Knie durch manuelle Mobilisationen, Weichteil- und Dehntechniken

Modul 2:

  • Strukturelle und funktionelle Anatomie des Hüftgelenkes und des Beckens 
  • Befund und Behandlung von funktionellen Defiziten im Bereich Hüfte und Becken 
  • Behandlung der Gelenke sowie der Muskulatur von Hüfte und Becken
  • Im Modul 2 ist es möglich, nach Absprache, eigene Patienten mitzubringen, um diese zu untersuchen und im Anschluss zu behandeln

Lehrmaterial:
Sie erhalten ein umfangreiches bebildertes Skript.

Für Ergotherapeuten und Physiotherapeuten.

 

FiHH Das Fortbildungsinstitut
Westendorf GmbH & Co. KG

Wandalenweg 14-20 | 20097 Hamburg
+49 - (0) 40 - 23 27 05
+49 - (0) 40 - 23 45 22
info@fihh.de

Telefonzeiten

täglich von 9:30 bis 15:00 Uhr
am Donnerstag bis 17:00 Uhr

(außer an kursfreien Tagen)