Kursübersicht
Physioenergetik

Physioenergetik (Kursbeschreibung)

Hamburg (übrige Standorte ausblenden)


 

Physioenergetik

Was ist Physioenergetik?


Physioenergetik - Holistische Kinesiologie ist ein ganzheitliches Testverfahren für Diagnose und Therapie, das den Armlängenreflextest (AR) nach Van Assche benützt. Es dient dazu, verdeckte Ursachen für Störungen aufzufinden und die effektivste Therapieform zu ermitteln.

Biofeedback ohne Gerät


Über unterschiedliche Inputs wie Reflexzonen, Schmerzzonen, Testampullen, etc. wird ein Dialog mit dem System des Patienten geführt, in dem Probleme lokalisiert werden, um anschließend Prioritäten und Ebenen für die Behandlung zu finden (Struktur, Chemie, Psyche, Information).

Therapeutische Möglichkeiten


Zahlreiche therapeutische Methoden wie z. B. Aku­punktur, Meridianmassage, Reflexzonen­therapie, orthomolkulare Therapie, Homöopathie, Phyto­therapie, Osteopathie sind (je nach Befähigung des Therapeuten) über die Physio­energetik testbar. Daraus ergibt sich eine Vielzahl von Möglichkeiten, die Methode in das eigene System zu integrieren und seine Patienten aus einer ganzheitlichen Sichtweise zu behandeln.

Die Physioenergetik-Ausbildung


Die Physioenergetik-Ausbildung stellt durch ihren systematisch strukturierten Aufbau sicher, daß nicht nur das Testverfahren beherrscht wird, sondern auch zahlreiche Techniken zum Ausgleich gefundener Störungen.

Wie wird Physioenergetik eingesetzt?


Physioenergetik ist eine Testmethode aus der Kinesiologie, die einen Körperreflex benützt, den Armlängenreflex nach Raphael Van Assche, auch kurz "AR" genannt. Während der Testung liegt der Patient meist auf dem Rücken und streckt die Arme über den Kopf nach hinten. Der Therapeut beurteilt die Armlänge durch leichten Zug.

Der Testvorgang ist wie ein Dialog zwischen Untersucher und dem Körper des Patienten zu sehen - der Untersucher stellt dem Körper Fragen, indem er bestimmte Organe, Projektionszonen, Reflexpunkte berührt oder Testsubstanzen auflegt, und der Körper antwortet mit einer Verkürzung oder einem Gleichbleiben der Armlänge. So ist es möglich, durch sehr differenzierte Testabläufe verborgene Krankheitsursachen aufzudecken. Vor allem bei chronischen Störungen sind oft viele verschiedene Ebenen beteiligt (Multikausalität) und können durch die richtigen Testfragen in der richtigen Reihenfolge und mit dem passendsten Therapieverfahren behandelt werden. Es werden immer der psychische, der biochemische und der strukturelle Aspekt miteinbezogen. Die verwendeten Behandlungsmethoden reichen je nach Ausbildung des Behandlers von Homöopathie über Heilkräuter, Vitamine, Spurenelemente, Akupunktur, Osteopathie, Neuraltherapie, Bach-Blüten bis zu Ernährungsrichtlinien oder Psychotherapie.

Hauptindikationen: Grundsätzlich können alle Beschwerden mit dieser Testmethode untersucht werden. Auch Austestungen im Sinn einer Prophylaxe sind möglich und sinnvoll.

Selbstverständlich ist in manchen Fällen eine vorausgehende schulmedizinische Abklärung empfehlenswert bzw. unbedingt notwendig, um Krankheiten auszuschließen, die einer schulmedizinischen Behandlung bedürfen.

Kursinhalte

Discover Physioenergetik

Ein kinesiologisches Konzept für Test und Therapie

Über den Armlängenreflex (AR) können wir verdeckte Ursachen von Störungen und ebenso auch die effektivste Therapie dafür finden.

In diesem spannenden Workshop geht es darum, Physioenergetik als Testmethode zu erleben und selbst auszuprobieren. Anhand von ausgewählten Themen und praktischen Beispielen zeigt Raphael VAN ASSCHE, wie die Methode funktioniert.

Aus dem PROGRAMM:

1) Einführung in die BASICS:
Der Armlängenreflex(AR), unser Haupt ? Testwerkzeug als neuromuskuläre Reizantwort Handmodes als Schnelltest zur Differenzierung Vortests zur Auffindung und Beseitigung von Therapieblockaden

2) In der Folge dann einige THEMEN und Beispiele der Behandlung wie z.B.:

VAGUSAKTIVIERUNG Sympathikus und Parasympathikus sollten sich immer in einem fließenden Gleichgewicht einpendeln. Leider gewinnt durch unseren modernen Lifestyle jedoch fast immer der Sympathikus die Oberhand, wobei Studien klar zeigen, dass echte Heilung nur durch eine vagale Entspannungsreaktion erzielt werden kann. Es gibt eine ganze Reihe von Methoden zur Stimulation des Vagus, die effektivste Methode kann für den Einzelnen aber sehr spezifisch sein. Über den AR finden wir rasch die beste Technik für unsere Klienten.

EPIPHYSE UND SCHLAF Mindestens ein Viertel der Bevölkerung klagt über schlechten Schlaf, während ein anderer beachtlicher Teil der Menschen sich dessen gar nicht bewusst ist. Die Effekte von Schlafstörungen sind jedoch weitreichend , weil dadurch die Erholungsphase für Geist und Körper wesentlich vermindert ist. Wir werden sowohl Testvorgänge kennenlernen, die die Ursachen beleuchten, diese differenzieren und die wirksamste Behandlung aufzeigen.

DER SCHLÜSSEL ZU GUTEN BEZIEHUNGEN Die hier angesprochenen Prinzipien sind für ALLE Beziehungen gültig, nicht nur in Partnerschaften oder der Ehe. Basierend auf den berühmten Arbeiten von Dr. John Gottmann können wir über unsere Testung die besten Coaching-Ansätze für jeden individuellen Fall und die Umsetzung in das tägliche Leben festlegen.

NARBEN Narben können als mächtige Störfelder für den gesamten Organismus wirken und so Symptome in weit entfernten Körperzonen hervorrufen. Mittels AR finden wir , welche Narbe die Störende ist und mit welcher Technik sie am besten entstört werden kann.

 

Kurs PE 1: Vortests und Grundtechniken

  • Der Armlängenreflex (AR) als diagnostisches Werkzeug
  • Mudras
  • Vortests (Switching, blockierte Regulation, Isolation...)
  • Magnettherapie
  • Auriculo-Therapie
  • Bachblütentherapie, Schüsslersalze

 

Trainingstag (Voraussetzung zur Teilnahme am Kurs PE 2: Struktur)

  • intensives Training aller Vortests
  • Einzelcoaching für jeden Teilnehmer
  • Armlängenreflextraining

 

Kurs PE 2: Struktur

  • Wirbelsäule
  • Becken und Schulter
  • Erste Rippe
  • Grundlagen des Cranio-sacralen Systems

 

Kurs PE 3: Chemie A

  • Grundsystem nach Pischinger
  • Einsatz von Testampullen
  • Freie Radikale
  • Chronische Toxinbelastungen
  • Schwermetalle - Testung und Ausleitung

 

Kurs PE 4: Information

  • Geopathologien
  • Narbenstörfelder
  • Austestung von Meridianen und Akupunkturpunkten
  • ZNS: Hemisphären, Lateralität, ...
  • Propriozeptives System

 

Kurs PE 5: Chemie B

  • Darm: Dysbiose, Leaky-gut-Syndrom, Immunsteuerung
  • Herdbelastungen
  • Allergien und Unverträglichkeiten
  • Essentielle Fettsäuren

 

Kurs PE 6: Psyche, feinstofflicher Körper, Chakren

  • Grundlagen
  • Test- und Therapietechniken
  • Training
  • Computer-Clearing
  • Integration
  • Erstellung eines systematischen Konzeptes für Testung und Therapie

FiHH Das Fortbildungsinstitut
Westendorf GmbH & Co. KG

Hammerbrookstraße 69 | 20097 Hamburg
+49 - (0) 40 - 23 27 05
+49 - (0) 40 - 23 45 22
info@fihh.de

Telefonzeiten

täglich von 9:30 bis 15:00 Uhr
am Donnerstag bis 17:00 Uhr

(außer an kursfreien Tagen)