Kursübersicht
Rezeptionsfachkraft im Therapiewesen (Zertifiziert - DAGW)

Rezeptionsfachkraft im Therapiewesen (Zertifiziert - DAGW) (Kursbeschreibung)

Hamburg (übrige Standorte ausblenden)


Zertifizierte Rezeptionsfachkraft im Therapiewesen (DAGW)

Für die anspruchsvolle, komplexe und immer wichtiger werdende Tätigkeit an der Rezeption einer Therapieeinrichtung gibt es keine spezielle Berufsausbildung. Um so wichtiger wird die fundierte Weiterbildung der in diesem Bereich tätigen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

Als Quereinsteiger aus den unterschiedlichsten Berufszweigen springen sie meist ins kalte Wasser…
Und das, obwohl die Anforderungen an die Verwaltung von Therapiepraxen durch Heilmittelrichtlinien, drohende Absetzungen immer höher werden, und der Umgang mit Patienten in Zeiten voller Terminpläne durch Therapeutennotstand immer anspruchsvoller wird.

Mit unserer modular aufgebauten Ausbildung „Zertifizierte Rezeptionsfachkraft im Therapiewesen (DAGW)“ geben wir Verwaltungsmitarbeitern fundiertes und notwendiges Handwerkszeug und Know-How aus allen relevanten Arbeitsfeldern kompakt mit auf den Weg. So können sie ihren Arbeitsalltag professionell und mit Freude bewerkstelligen.

Bei den einzelnen Modulen handelt es sich um Seminare der Deutschen Akademie der Gesundheitswissenschaften, die auch als „Einzel-Seminar“ besucht werden können und mit einer Teilnahmebestätigung abgeschlossen werden:

Buchhaltung in der Therapiepraxis

Endlich verstehen und Spaß dabei haben!

Mit Ihrer Praxis-Software machen Sie schon Teile der Buchhaltung selbst, möchten aber einmal genau wissen, was Sie da eigentlich tun? Und warum? Oder Sie wollen besser verstehen, wie es zu den Auswertungen Ihres Steuerberaters kommt? Welche Systematik dahintersteckt und was Ihnen die Zahlen sagen?

Dann ist dieser Workshop genau das Richtige für Sie. Egal ob Rezeptionistin oder Praxisinhaber. Die Inhalte sind genau auf die Gegebenheiten in der Therapiepraxis abgestimmt.

Denn der regelmäßige Blick auf den Kontostand verrät zwar vieles – aber leider nicht alles. Hier werden durch Kenntnisse der Systematik der sog. „Einnahmen-Überschuss-Rechnung“ (EÜR) unangenehme Überraschungen vermieden. Und richtig verstanden ist die Buchhaltung nicht nur ein lästiges Muss, sondern kann Spaß machen und liefert wichtige Informationen für die Steuerung und Leitung der Praxis.

Zu den Kursinhalten zählen:

  • Systematik der Doppelten Buchhaltung
  • Besonderheiten der Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR)
  • Verbuchung von Geschäftsvorfällen aus der täglichen Praxis
  • Von der Buchung zur monatlichen Auswertung
  • Kontenpläne
  • Buchen am Computer
  • Auswertungen richtig lesen
  • Ordnungs- und Ablagesysteme

Heilmittelrichtlinien - Verstehen & sicher anwenden

Mit Kompetenz, Schwung und Leichtigkeit Rezepte prüfen und abrechnen!

Sie kennen das wiederkehrende Szenario am Monatsende: ein Stapel Rezepte wartet darauf, überprüft, abgerechnet und für die Abrechnungsstelle oder Krankenkasse fertig gestellt zu werden.
 
Eine große Verantwortung, da die Verordnungen den Anforderungen der Heilmittelrichtlinien zu 100 % entsprechen müssen. Nachträgliche Korrekturen sind kaum oder nicht mehr möglich. Etwas zu übersehen, kann unliebsame Konsequenzen mit sich bringen.
 
Um Fehler zu vermeiden, ist daher das „A und O“, das Rezept im Blick zu behalten; beginnend mit der Annahme bis zum Abschluss, soll heißen von „Anfang“ bis „Okay“.
 
Erlernen und trainieren Sie in diesem Seminar
  • Die Heilmittelrichtlinien
  • Der Heilmittelkatalog – in Papierform und online
  • Der sichere Umgang
  • go / no go: Möglichkeiten und Spielräume
  • Das „A“ und „O“: Die Rezeptprüfung
  • Änderungen an den Arzt
  • Checklisten
  • Praktische Übungen und Fallbeispiele
Gerne dürfen Rezeptkopien oder eigene Beispiele zur Besprechung mitgebracht werden.
Erfahren Sie, wie Sie mit fundiertem Know How, einem ausgeklügelten Zeitmanagement und einer durchdachten Struktur eine der Königsdisziplinen der Praxisverwaltung souverän, sicher und routiniert meistern können. Und… sogar noch Spaß dabei haben!

Rezeptionsfachkraft

Mit Freundlichkeit und Empathie, mehr Sicherheit und Kompetenz, weniger  Sress und mehr Leichtigkeit die komplexen Aufgaben des Arbeitsplatzes "Rezeption" in der Heilmittelpraxis bewältigen.

Themen

  • Zentrale Bedeutung der Rezeption
  • Aufgaben einer Rezeptionsfachkraft - Organisation
  • Erstellung von Prozessabläufen
  • Optimale Patientenbetreuung und -beratung vor Ort
  • Beschwerdemanagement - kundenorientierter Umgang mit Patienten-Reklamationen
  • Professionelle Kommunikation und Kontaktqualität im direkten Gespräch und am Telefon
  • Zeit- und Selbstmanagement
  • Übersicht in Stresssituationen

Ziel

  • Schwächen in den Verwaltungsabläufen erkennen und beseitigen
  • Strukturierte Prozessabläufe erarbeiten
  • Das richtige Handwerkszeug und die geeignete Methoden kennen
  • Fundiertes Know-How
  • Kommunikationsmethoden
  • Die richtigen Argumente und Strategien für schwierige Situationen kennen

Prüfungskurs

Die Teilnahme an den 3 Seminaren

  • Heilmittelrichtlinien - Verstehen & sicher anwenden
  • Rezeptionsfachkraft
  • Steuerliche Grundlagen

ist Voraussetzung für die Teilnahme am vierten Kursteil „Zertifizierte Rezeptionsfachkraft im Therapiewesen (DAGW) | Prüfungskurs“. Dabei ist nicht entscheidend, in welchem Zeitraum und in welcher Reihenfolge die 3 Seminare vor dem Prüfungskurs besucht worden sind.

In diesem abschließenden Prüfungskurs werden wir die wichtigsten Themen nochmals vertiefen und Fragen zu den einzelnen Themenblöcken klären.

Der Tag endet mit einer 60-minütigen schriftlichen Prüfung, mit deren Bestehen das Zertifikat erworben wird. Sie erhalten das Zertifikat „Zertifizierte Rezeptionsfachkraft im Therapiewesen (DAGW)“.

Für Rezeptionistinnen, Praxisinhaber und Therapeuten

FiHH Das Fortbildungsinstitut
Westendorf GmbH & Co. KG

Hammerbrookstraße 69 | 20097 Hamburg
+49 - (0) 40 - 23 27 05
+49 - (0) 40 - 23 45 22
info@fihh.de

Telefonzeiten

täglich von 9:30 bis 15:00 Uhr
am Donnerstag bis 17:00 Uhr

(außer an kursfreien Tagen)