Kursübersicht
Selbstmobilisation

Selbstmobilisation

Heimprogramm für die Selbstbehandlung „steifer“ Gelenke

Bewegungseinschränkungen gelten immer noch als eines der häufigsten Probleme in der Rehabilitation (1) mit Kapselsteifheit und Knorpeldegeneration als die beiden größten Gelenkveränderungen (2). Als Folgen der Immobilisation und des Nichtgebrauchs entstehen sie innert weniger Tage und Wochen (3). Während sie anfangs funktionell und einfach reversibel sind, bilden sich nach ± 6 Wochen Kontrakturen des Bindegewebes (4). Ihre Behandlung erfordert ein langdauerndes Verlängern des verkürzten Gewebes. Dies ist ohne die Selbstbehandlung des Patienten kaum möglich. Der Kurs vermittelt Ihnen die Prinzipien der Selbstbehandlung „steifer“ Gelenke als essentielle Ergänzung zur therapeutischen Mobilisation. Für alle Gelenke lernen Sie praxisnahe Techniken.

Die folgenden Literaturangaben beziehen sich auf die Nummern im oben stehenden Text.
1. Trudel G, Uhthoff HK. 2000. Contractures Secondary to Immobility: Is the Restriction Articular or Muscular? An Experimental Longitudinal Study in the Rat Knee. Archives of Physical Medicine and Rehabilitation 81:6-13
2. Trudel G, Deslauriers N, Uhthoff HK, Laneuville O. 2001. Different levels of COX-1 and COX-2 enzymes in synoviocytes and chondrocytes during joint contracture formation. The Journal of Rheumatology 28:2066-74
3. Schomacher J. 2005. Physiologie der Entstehung von Gelenkkontrakturen. Manuelle Therapie 9:82-95
4. Cunnings GS, Tillman LJ. 1992. Remodeling of Dense Connective Tissue in Normal Adult Tissues. In Dynamics of Human Biologic Tissues, ed. DP Currier, RM Nelson:45-73. Philadelphia: F. A. Davis Company. Number of 45-73 pp.

Jochen Schomacher: Seit 1989 Physiotherapeut; 1994 OMT-Examen; 1996 Instruktor für MT im OMT-Kaltenborn- Evjenth-Konzept; 1996 französisches Lehr- und Leitungsdiplom MCMK; 2002 Doctor of Phy-sical Therapy, USA; 2006 B. Sc. und 2007 M. Sc. an der Universität Marburg und FH Fulda; 2012 PhD in Clinical Sciences an der Aalborg University, Dänemark. Aktuell: Freiberuflicher Lehrer im Bereich Manuelle Therapie

FiHH Das Fortbildungsinstitut
Westendorf GmbH & Co. KG

Wandalenweg 14-20 | 20097 Hamburg
+49 - (0) 40 - 23 27 05
+49 - (0) 40 - 23 45 22
info@fihh.de

Bürozeiten

täglich von 10:00 bis 14:00 Uhr